Diese Seite drucken

2015-12-05 SV Volleyballer laden Flüchtlinge ein

geschrieben von  Volleyball | SV 1845 Esslingen Publiziert in Volleyball & Beachvolleyball Montag, 14 Dezember 2015 11:03
Meet & Play Volleyball | Flüchtlingeeingeladen bei der SV 1845 Meet & Play Volleyball | Flüchtlingeeingeladen bei der SV 1845

Der Samstag 05.12.2015 wurde zu einem unvergesslichen Tag der Interaktion und Verständigung zwischen Esslingens Volleyballbegeisterten und über 100 Flüchtlingen aus Esslingens Unterkünften. Beim MEET & PLAY VOLLEYBALL | Flüchtlingstag kamen insgesamt über 150 Menschen zusammen um bei Spiel und Spaß einen wundervollen Tag der Begegnung zu feiern.

Beide Seiten waren von der Aktion begeistert und hoffen auf eine baldige Fortsetzung. Die Volleyballabteilung selbst war überrascht vom riesigen Andrang und der faszinierenden Offenheit von allen Anwesenden.

Teils zu Fuß, teils mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und teils mit einem von der Firma Schlienz zur Verfügung gestellten Bus strömten die Flüchtlinge ab 14 Uhr voller Vorfreude in die Sporthalle in Weil. Trotz einiger Kommunikationsprobleme zu Beginn – auf Grund der vielen verschiedenen Sprachen – gelang es immer wieder neue Mannschaften zu bilden und schon bald spielten diese bunt gemischt mit vollem Einsatz und einer großen Menge an Spaß auf allen Feldern gegeneinander.

Erstaunlich und erfreulich war dabei nicht nur, dass die Kommunikation notfalls auch mit Händen und Füßen immer hervorragend klappte, sondern auch, dass immer wieder tolle Spielzüge entstanden. Auch für die kleinen Gäste war einiges geboten und so erfreuten sich vor allem die Spieleecke und die Turnecke mit Trampolinen größter Beliebtheit. Alle Beteiligten hatten ihre Freude an den gebotenen Aktionen und die geknüpften Kontakte können hoffentlich auch nach dem Event weiter fortgeführt werden. Von beiden Seiten war zu hören, dass die Fortführung dieser Art von Veranstaltung ein großer Wunsch ist. Vielleicht ist es den Esslinger Volleyballern ja auch möglich dies in die Tat umzusetzen, allerdings bedarf dies noch einiger Planung.

Jugendleiter und Initiator des Events Tim Riegert hofft, dass man trotz der angespannten Hallensituation die Möglichkeit findet Volleyball für Flüchtlinge anzubieten und dass nicht nur beim Begegnungscafé, sondern auch bei diversen anderen Hilfsmöglichkeiten demnächst auch einige Volleyballer im roten Pulli zu sehen sind.

Unter dem Strich steht für die Esslinger Volleyballer nach diesem Event nicht nur die Freude dieses Event so auf die Beine gestellt zu haben, sondern auch die Freude darüber, dass man mit der Aktion so viele Menschen begeistern und zusammenbringen konnte!

Ein großes Dankeschön an die Firma Schlienz für den bereitgestellten Reisebus und die Bäckerei Schultheiss für die gesponserten Brötchen.